1. Kölner Pfeifenclub gegr. 1979                    

The Pipe Club of Cologne

Clubmeisterschaft 2017


 


Clubmeisterschaft  2016


Clubmeisterschaft 2016 im Pfeifelangsamrauchen

 

Reinhard1 gewinnt am letzten Clubabend des Jahres die Clubmeisterschaft 2016 des 1. Kölner Pfeifenclubs im Pfeifelangsamrauchen und  erhält aus der Hand des Club-Präsidenten Kurt Eggemann den eigens für diesen Zweck geschaffenen Wanderpokal. Auf den weiteren Plätzen finden sich wieder: 2. Alex, 3. Alfons, geteilter 4. Kurt und Hans-Jürgen, 6. Rene, 7. Heinz-Jürgen und 8. Wolfgang4. Die ersten drei erhielten für Ihre Platzierung verschiedene Tabake ihres Geschmacks gereicht. Alle Teilnehmer erhalten beim nächsten Clubabend im neuen Jahr Urkunden zur Erinnerung an ihre Teilnahme an der Club-Meisterschaft 2016 und sie freuen sich schon jetzt auf das neue Club-Meisterschaftsjahr 2017.




Wissenswertes über das Pfeife langsamrauchen...

Der Weltrekord im Hundertmeter-Lauf liegt derzeit bei 9,58 Sekunden, beim Pfeifelangsamrauchen bei über 3 Stunden 33 Minuten 6 Sekunden. Das heißt nicht, dass es nicht etwa Raucher gibt, die noch schneller fertig wären, es scheint noch andere Unterschiede zu geben. Sicher, Pfeife wird grundsätzlich langsam, in Ruhe und gemütlich geraucht; der Wettbewerb ist jedoch die Königsklasse des Pfeiferauchens. Wie darf man sich das vorstellen?

Jeder Teilnehmer erhält exakt 3 Gramm des gleichen Tabaks, zwei Streichhölzer, einen hölzernen Stopfer und die gleiche Pfeife. Er hat 5 Minuten Zeit, die Pfeife zu stopfen. Danach wird der Tabak auf Kommando angezündet. Dies hat in 1 Minute zu geschehen. Ab dem Startschuss läuft die Stoppuhr. Wer es schafft, seine Pfeife am längsten unter Qualm zu halten, gewinnt.

Das hört sich komplizierter an als es ist – es lässt sich im Prinzip reduzieren auf die Frage: Wie schafft man es fertig zu werden, bevor der Tabak alle ist?

Obwohl jeder Teilnehmer eidne eigene Pfeife raucht, könnte man das Pfeifelangsamrauchen als einen Mannschaftssport bezeichnen. Bei größeren Wettkämpfen werden Mannschaften gebildet mit mindestens 3 höchstens 4 (bei internationalen Veranstaltungen 5) Teilnehmern.  Die Teams setzen sich in der Regel aus den Mitgliedern eines Clubs zusammen.

Natürlich können auch Damen teilnehmen. Mancher männliche Raucher musste schon gegen sie den kürzeren ziehen. Bei den meisten Wettbewerben sind auch Damen-Mannschaften zugelassen. Dabei gilt die Regel: wenn mehr als die Hälfte der Teilnehmer einer Mannschaft Damen sind, wird das gesamte Team als Damenteam gewertet. Es gibt separate Ranglisten für Damen-Einzel und Damen-Mannschaften und es werden eigene Damenpokale ausgelobt. Es ist allerdings ein Gerücht, dass diese zusammen mit einem Staubwedel übergeben werden.

Langsamrauchen erfordert völlige Konzentration; Raucher und Pfeife sind eine Einheit, der Stopfer der verlängerte Zeigefinger. Einer der beliebtesten taktischen Tricks: lenke Deinen Gegner, verwickle ihn in eine Diskussion... und hoffe, dass er dabei seine Pfeife für einen Moment vergisst. – Wir machen so etwas natürlich nie!

Wenn die letzte Pfeife erloschen ist, geht es an die Auswertung. Bei Mannschaften ergibt sich der Rang oder die Platzierung aus den zusammengezählten Zeiten der drei besten Raucher.

Bei den deutschen Wettbewerben wird unterschieden zwischen

  • Deutscher Meisterschaft (findet jährlich statt, die nächste im September in Bremen)
  • Regionalen Meisterschaften (Norddeutsche, Ostdeutsche, Süd- und Westdeutsche Meisterschaft)
  • Lokale Meisterschaften, die oft in Verbindung mit einer DM oder einer regionalen Meisterschaft zusammen gehen (Köln-Cup, Sauerland-Cup...)

Auf internationaler Ebene wird grob differenziert zwischen

  • Weltmeisterschaft (WM, die letzte fand 2014 in Köln statt und wurde von Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifenclubs ausgerichtet, die nächste findet statt 2018 in Tokio/ Japan)
  • Worldcup (für Club-Mannschaften, der nächste findet statt 2017 in Macanet de Cabrenys/ Spanien))
  • Europameisterschaft (EM, die nächste fiindet statt im Oktober 2016 in Nitra/ Slowakei)
  

Wer das Reglement etwas genauer nachlesen möchte, kann dies auf den Seiten des VDP-Verband Deutscher Pfeifenraucher tun

Wollen Sie selbst einmal an einem Pfeifelangsamrauchen Wettbewerb teilnehmen? Sie sind herzlich eingeladen, uns an einem unserer Klubabende zu besuchen. Den nächsten Termin finden Sie auf der Startseite.


 

Clubmeister seit 2008

  2016  Reinhard Kossmann

2015  Kurt Eggemann

  2014  Reinhard Kossmann

  2013  Alex Vasilic

  2012  Alfons Rosenbaum

  2011  Kurt Eggemann

  2010  Alex Vasilic

  2009  Kurt Eggemann

  2008  Alfons Rosenbaum




Wanderpokal des 1. Kölner Pfeifenclubs für den Gewinner der Clubmmeisterschaft im Pfeifelangsamrauchen.

Clubmeister seit 2008 und alle Zukünftigen finden ihren Namen und das Jahr der gewonnenen Clubmeisterschaft auf den Namensschildern des Marmor-Sockels.

















website security